.Txt

"Eine kleine Satzung"

 

Die Fragen lauten doch für JEDEN von uns:

 

In was für einer Gesellschaft und somit Welt, möchte ich leben?

Was hat das ganze auch mit mir zu tun?

Was und wen unterstütze ich da eigentlich? Tag für Tag!

Was für eine Außenwirkung habe ich? Was trage ich dadurch weiter?

Ist das OKAY was ich so tue? Selbst wenn es LEGAL ist!

Kann ich etwas an meinen Einstellungen und Verhalten ändern?


Damit ich zum Gau, wenn möglich, nicht auch noch dazu beitrage.

 

Selbst wenn es UNPOPULÄR ist!

Es muß kein Zeugnisland mit Geld- und schlicht Hollywoodwerten bleiben.

 

Es fängt alles im Kopf an. Alles!

Der Mensch so interessengeführt und indoktriniert

-

ist oberflächlich und ein auf Optik bedachtes Wesen zugenüge.

Es kostete schon genügend Opfer. Möchtest Du das WIRKLICH?

 

Mensch Du kannst mehr als das!

 

© Alle Rechte vorbehalten!

 "Erde"

(von 2002)

 

 Sie ist krank

 und es ist nicht nur eine Grippe!

 Sie hat einen bösartigen Tumor,

 der vor sich hinwächst,

 ohne daß sich auch nur irgend jemand

 dafür verantwortlich fühlt!

 

 Mit einem Drittel positiver Energie,

 von gutartigen Zellen gefüllt,

 ein geladener Ball,

 der schon längst,

 aus seinem Gleichgewicht geflüchtet ist!

 

 Auf ihm wohnen nicht Lebewesen, nein

 sie vegetieren zu häufig vor sich hin,

 Tag für Tag,

 egal wie,

 egal mit welchem Anstand und Würde,

 und auch egal ist,

 an welchem Ort!

 

 Es ist für viele bloß ein Platz,

 nichts weiter,

 es scheint eine Sonne

 und zur Begleitung ein Mond.

 

 Nützt aber alles nix,

 wenn ein Tumor in dem Egoismus,

 wenig Nächstenliebe,

 gespickt in Tradition mit

 Geld, Korruptheit, Lügen,

 wenig Toleranz,

 Fremdenfeindlichkeit und

 viel Haß regieren,

 da hat es eine Welle,

 von guten Zellen nie leicht.

 

 Sie ist schön blau, mit einer

 tollen Atmosphäre über ihren Wolken.

 Und das ein oder andere Mal,

 dachte ich, wie schön es doch wär,

 hier in etwas mehr Gelassenheit leben zu können.

 Frieden ist wohl zu viel verlangt,

 wie auch die vielen kleinen Wünsche,

 im Miteinander, Zueinander, im Leben,

 die man um sich herum so pflegt.

 

 Sie hat einen brodelnden Kern,

 der sich alles nimmt, wie er es braucht!

 Eine Natur die zu Recht zurückschlägt,

 so lang sie kann, und so gut sie kann

 wird sie uns zeigen,

 wer hier das Sagen hat!

 

 Wir sind zu viele und bevölkern jeden

 Tag aufs Neue, ein Fleckchen, welches

 vielleicht schon längst besetzt ist?

 

 Wir leben alle viel zu sehr,

 nur für uns, für heute und jeder

 denkt nur:

 Warum soll ich es richten?

 Warum sollte ich verzichten?

 Warum, es wird sich nie etwas ändern!

 

 Viel Gerede mit wenig Sinn,

 nur wer mit schützt hat Stil

 und zeigt seinen Stolz.

 

 Denn wir zollen ihr zu wenig Respekt,

 aber dieses Thema ist zu komplex,

 und dies hier nur ein klitzekleiner

 Fingerzeig plus ein Dankeschön von mir.

 

 Denn er gilt denen,

 die Tag für Tag darum kämpfen,

 daß es ein freundlicher Planet bleibt!

 Leider sind wir noch zu wenige,

 aber auch wir werden mehr,

 denn wir brauchen viel Mächtigeres als

 Liebe, Verstand, Durchsetzungsvermögen,

 wir brauchen dringend jede Hilfe

 

  ... für diese Erde!

 

 © Alle Rechte vorbehalten!

 "Piraten!"

(Frühling 2020)

 

Piraten, Piraten (Mafia),

schon in meinem Garten,

die ganz Harten (Datenkraken),

wollen an meine Daten,

 

spionieren, mich erbeuten,

das Streicheln klonen,

Gegner - keine Freunde

und Flüchtlinge vor deinen Steuern!

 

Spinner, Spanner, schlimme Finger,

Tech Firmen! Hacker, Cracker, Staaten -

Spitzohren, Schmarotzer, Schlitzohren, bääh!

Langfinger - Verbrecher!

 

Bequem kostet Kopf - klopf, klopf!

Und sie lachen dich aus - hahaha

Applaus, Applaus!

 

Die KI - KI!

Die Bots kommen - kommen, kommen, kommen

und wir wollen lieber Spaß - Spaß!

 

Eine Gesellschaft -

entledigt sich seiner selbst.

 

 © Alle Rechte vorbehalten!

*Eines Tages bestimmt mal wieder mehr Lyrik.